Wer loslässt hat beide Hände frei für Neues

Hallo, hier ist Melania. Mein Thema heute: Veränderung durch Loslassen.

Ich würde gerne mit Ihnen folgende Gedanken teilen:

Was ist, wenn ich klar spüre, etwas ist wirklich zu Ende, es ist Zeit loszulassen, aber ich kann es nicht?

Man weiß es, wenn etwas vorbei ist, ob im Job oder in privaten Beziehungen, aber man hält daran fest. Man ignoriert alle Vorzeichen und spürt, dass Gespräche und Ansichten nicht mehr im Fluss sind. Man merkt die angespannte und nicht aufrichtige Atmosphäre, fühlt sich ständig angegriffen und unwohl. Der Körper reagiert mit Unpässlichkeit oder Krankheit.

Und doch überspielt man alle Vorzeichen und sagt zu sich selbst: Es passiert nichts, es darf einfach nicht sein …

Die Folterkammer aus Gedanken ist aber schon längst dabei, eine Hölle aus Existenzängsten, Sorgen, Rechtfertigungen und Verdrängung zu erschaffen. Konzentration, Leistungsfähigkeit und lösungsorientiertes Denken lassen nach, das tägliche Arbeiten wird zur Belastung.

Bei Eckhart Tolle heißt die grundlegende Regel: „Je mehr wir unserer jetzigen Situation widerstehen, desto schmerzlicher ist sie.“

Ja – und das Verleugnen kostet Kraft und nimmt uns Selbstbewusstsein, lässt unsere Zweifel an unseren Fähigkeiten wachsen, weil wir die Realität nicht wahrhaben wollen: Meine Zeit hier ist vorbei, es passt nicht mehr für beide Seiten, ob begründet oder unbegründet.

Ich sehe oft Führungskräfte, die viel zu lange ausharren, warten, bis sie gekündigt werden oder die Situation sich wie durch ein Wunder ohne ihr Zutun verändert. Sie bleiben in dieser vergifteten Atmosphäre, unfähig zu handeln, um eine Veränderung herbeizuführen, sie verschwenden ihre Energie mit Beschwerden und Schuldzuweisungen an andere.

Das Ergebnis sind nicht selten der Verlust der Persönlichkeit, Selbstzweifel und veränderte Ausstrahlung und eine alles überstrahlende Unzufriedenheit.

Das Ausharren in einer unguten Atmosphäre geht nicht spurlos an einem vorbei, leider ist das nicht positiv.

Loslassen ist manchmal eine Entscheidung, um sich selbst nicht zu verlieren, Veränderungen sind dann möglich und meine Erfahrung ist, dass alle Existenzängste nicht eintreten, sondern persönliches Wachstum dadurch möglich wird.

Das ist kein leichter Schritt, ich weiß, aber oft ein Befreiungsschlag.

Heute schaue ich einmal bei mir, was ich loslassen sollte und ob ich da bin, wo ich sein will.

Gute Erkenntnis wünsche ich und ganz einfach Mut zum Hinschauen.

P.S. Nur wer loslässt, hat die Hände frei für Neues.

Melania

Müdigkeit

Hallo, hier ist Melania. Mein Thema heute: Müdigkeit.

Sind Ihnen auch schon einmal diese Gedanken durch den Kopf gegangen:

„Ich bin einfach müde, kraftlos und ohne Energie. Wo ist wohl die Sinnhaftigkeit meines Tuns. Es fällt mir schwer, meine Erfolge zu erkennen, geschweige denn, sie zu bemessen. Ich fühle mich ausgelaugt. Und jeden Tag stehen neue Probleme an. Es ist kein Ende in Sicht …“

Ihre Gedanken beginnen immer öfter um das Thema Jobwechsel zu kreisen: neues Spiel, neue Aufgaben, neuer Chef. Vielleicht geht es dann besser und Sie finden Ihre Energie und Freude am Job wieder.

Na, hab’ ich Ihren Gemütszustand getroffen?

Weiterlesen „Müdigkeit“

Gelassenheit bei Ablehnung

AblehnungKennen Sie das Gefühl, sich abgelehnt zu fühlen?

Manchmal sind es klar ausgesprochene Worte von unserem Gegenüber, manchmal eine nonverbale Gestik und manchmal eine Ahnung, dass es so ist. Das Gefühl, abgelehnt zu sein, verunsichert uns und hat oft unüberlegte Reaktionen zur Folge. Egal, wie alt wir werden, abgelehnt zu werden löst in vielen von uns einen Urschmerz aus, ähnlich wie wir es vielleicht als Kinder erlebten, wenn die anderen nicht mit uns spielen wollten. Weiterlesen „Gelassenheit bei Ablehnung“

„Erst wenn Weihnachten im Herzen ist, liegt Weihnachten auch in der Luft.“ (William Turner Ellis 1866- 1955, Autor)

…. so empfinde ich auch.

Wir feiern seit Jahren an einem Adventssonntag unser jährliches „Come-Together-Weihnachtsfest“.

Freunde sind da, die wir zum Teil das ganze Jahr nicht geschafft haben zu treffen. Familie, die anreist. Es ist laut und bunt, viel Gelächter und große Freude darüber, zusammen zu sein. Gemeinsam essen und trinken, das alte Jahr besprechen und uns zusammen auf Weihnachten freuen.

Ich schmücke Tage zuvor das ganze Haus mit großer Vorfreude.

Während unseres „Come-Together-Festes“ sehe ich dann unseren Sohn mit roten Wangen durchs Haus rasen, meinen Mann von Gruppe zu Gruppe gehend, Cava und Wein nachschenkend, und die fröhlichen Gesichter unserer Gäste. Und genau diese „Minimomente“ des Hinschauens machen mich glücklich. Weiterlesen „„Erst wenn Weihnachten im Herzen ist, liegt Weihnachten auch in der Luft.“ (William Turner Ellis 1866- 1955, Autor)“

Hingabe

Hallo, hier ist Melania, Thema heute: Hingabe

Die Definitionen für dieses Wort sind vielseitig. Folgende Begriffe habe ich in vielen Erklärungen wiedergefunden:

  • rückhaltloser Einsatz
  • große Begeisterung
  • Leidenschaft
  • hingebungsvoller Eifer

Hingabe ist eine Herzensqualität. Eine treibende Kraft, die mich meine täglichen Aufgaben – ob im Job oder privat – mit einer spürbaren und sichtlichen Intensität erledigen läßt.

Sobald ich mein Herz ins Spiel bringe, weil es mir wichtig ist, weil ich es liebe, es zu tun, wird ENERGIE freigesetzt, die mich unterstützt und nicht belastet. Weiterlesen „Hingabe“

Alle Jahre wieder ….

Den Blog zum anhören:

Hallo, hier ist Melania.

Heute melde ich mich, um euch allen eine wundervolle Zeit zu wünschen.

Zeit für 365 Möglichkeiten in 2017,

Zeit für kleine Wunder,

Zeit für große Taten, Weiterlesen „Alle Jahre wieder ….“

Erfolg oder Misserfolg – das ist hier die Frage

Hallo, hier ist Melania.

Ich melde mich nach einer langen und erkenntnisreichen Zeit zurück.

Wir hatten einen guten Sommer und ich kann Ihnen versichern, dass der nicht nur von Erfolgen geprägt war. Es gab auch Misserfolge. Dinge die einfach nicht geklappt haben.

Was ist aber ausschlaggebend für Erfolg oder Misserfolg in unserem täglichen Handeln? Die Umstände, der Glaube, der Wille, die Fähigkeit, das glückliche Zusammentreffen von Ereignissen oder die Einstellung? Ich denke, es ist eine Kombination von allem. Für mich persönlich scheint die Einstellung, „es erreichen zu wollen“, eine besonders wichtige Rolle zu spielen. Weiterlesen „Erfolg oder Misserfolg – das ist hier die Frage“